Du

Was du mir seist, fragtest du, wenn ich dir die Liebste bin.

Du bist die Frau, die mir alles bedeutet. 

Die Frau, mit der ich alt und klapprig werden möchte, und von der ich mir erhoffe, dass sie mit mir alt und klapprig wird. 

Die Frau, deren Ring ich trage und die meinen Ring trägt. 

Die Frau, die ich vermisse, sobald wir uns voneinander verabschiedet haben. 

Die Frau, die ich liebe wie nichts und niemanden zuvor und sonst. 

Die Frau, von der ich mich geliebt fühle wie nie zuvor. 

Als wir uns begegneten, trafen zwei Welten aufeinander. Sie zeigten sich besonders, als der Hund einen Igel ankreischte, der inmitten von Beton keinen Fluchtweg fand, und als du einen Passanten grüßtest. Damals fand ich die Namen Dorffrau und -hund für dich und ihn, und schon damals spürte ich, dass das mit uns etwas besonderes ist. 

Du bist meine Dorffrau, und dieser Name schließt alles ein, was du für mich bist. 

Ich liebe dich! 

Kommentar verfassen